Inhalt anspringen

Landeshauptstadt Stuttgart

Mitarbeitende im Porträt

Corinna, Leitung des pädagogischen Bereichs in einer Ganztagsschule

„An meiner Einrichtung begeistert mich besonders die schöne Arbeit mit den Kindern, die wertvolle Zusammenarbeit mit den Lehrern und eine gute Kooperation mit der Schulleitung. Außerdem haben wir ein tolles, engagiertes Team mit vielen neuen Ideen und Lust, den Ganztag mitzugestalten.“

Corinna arbeitet seit 2005 beim Jugendamt.

Seit wann und in welcher Tätigkeit bist du beim Jugendamt beschäftigt?

Ich bin seit 2005 beim Jugendamt beschäftigt und habe als pädagogische Fachkraft im Hort angefangen. Anschließend wurde ich Gruppenleitung, stellvertretende Einrichtungsleitung im Schülerhaus Ameisenbergschule und bin jetzt Einrichtungsleitung in der Ganztagsschule Mühlbachhofschule. Bei uns werden 235 Kinder von 20 Mitarbeitern*innen betreut und gefördert. Ich habe am Führungskräftenachwuchsprogramm des Jugendamtes teilgenommen und begleite auch heute noch den Führungskräftenachwuchs. Ich freue mich an der Entwicklung der einzelnen Erzieher*innen. 

Wie war dein Weg zum Jugendamt Stuttgart?

Meine Einrichtung wurde 2005 von der Stadt Stuttgart übernommen. Zuvor waren wir ein privater Träger. Die Übernahme hat mich, durch das gute System Jugendamt, in meiner Entwicklung weitergebracht und ich fühle mich immer unterstützt.

Welche Eigenschaften muss eine pädagogische Leitung für dich unbedingt mitbringen?

Geduld, Ausdauer und Spaß am Beruf sollte man haben. Als Einrichtungsleitung sind ein gutes Zeitmanagement und ein überdurchschnittliches Organisationstalent wichtig. Bei 235 Kindern will immer ein Kind etwas von mir und meine Bürotür ist für die Kinder immer offen. Auch die Mitarbeiter*innen haben Fragen und Anliegen, denen man gerecht werden möchte. Dazu kommt noch der ganze Papierkram. Mir wird also nie langweilig.

Was zeichnet deine Einrichtung ganz besonders aus?

Die Eltern, die einen hohen Anspruch an uns haben. Dies fordert uns zu den normalen Aufgaben heraus und macht die Arbeit anspruchsvoll. Außerdem die Räume, denn unsere Schule hat schon einen neuen Ganztagesanbau, viel Platz und tolle Möglichkeiten. Die gute Arbeit mit den Kindern, die wertvolle Zusammenarbeit mit den Lehrern und eine gute Kooperation mit der Schulleitung. Wir sind zudem ein tolles, engagiertes Team mit vielen neuen Ideen. 

Was war der lustigste Spruch oder die lustigste Situation, die du in deiner Einrichtung erlebt hast?

Davon gibt es viele. Ich fand es lustig als ein Kind mal aus dem Nichts heraus zu mir sagte - sehr ernst und erschrocken: „Du hast aber eine kleine Nase“.

Ich arbeite gerne bei der Stadt Stuttgart, weil ...

es ein verlässlicher und guter Arbeitgeber ist und man bei Schwierigkeiten unterstützt wird. Außerdem schätze ich die Möglichkeit der beruflichen und persönlichen Weiterbildung und Weiterentwicklung.

Was ist Dein Lieblingszitat?

Lache und die Welt lacht mit dir (afrikanisches Sprichwort).

Was ist Dein Lebensretter an stressigen Tagen?

Das Lächeln der Kids und ihre Dankbarkeit. Das rettet mich an stressigen Tagen.